Über uns

Der EHV in Zahlen

Stand: November 2018

Gründung

21. Oktober 2015

Mitgliedschaften

Ordentliches Mitglied im Deutschen Eishockey-Bund seit 12/2015 und im Landessportbund NRW seit 02/2016.

Mitgliedsvereine

36 Mitgliedsvereine in NRW, das sind alle am Eishockey-Ligenbetrieb teilnehmenden Vereine.

Spielbetrieb

Ab der Saison 2016/2017 wurde der Ligenspielbetrieb aufgenommen. Das erste Meisterschaftsspiel fand am 03.09.2016 in Krefeld mit dem Spiel der Knaben-Regionalliga zwischen dem Krefelder EV und der Düsseldorfer EG statt, das letzte der Saison war das Spiel der Frauen-Bezirksliga zwischen der 1c-Mannschaft des KEC „Die Haie“ und dem 1b-Team der DEC Düsseldorfer Devils.

In dieser ersten Saison unter der Regie des EHV NRW fanden insgesamt 1.617 Spiele und Turniere statt, die von 133 Schiedsrichtern geleitet wurden.

In der Saison haben 203 Mannschaften am EHV-Ligenspielbetrieb teilgenommen, wovon 22 aus Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und eine Frauenmannschaft aus Belgien kamen. Der Spielbetrieb wurde EHV-seitig von 57 Ehrenamtlern unterstützt. Ohne die liefe nichts!

In der Folgesaison waren die Zahlen nahezu identisch. Für die jetzt begonnene Saison 2018/2019 sind die Daten ebenso fast unverändert, inzwischen gibt es auf EHV-Ebene 32 verschiedene Ligen. Mannschaften aus den Bundesländern Hamburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Hessen spielen ebenso in EHV-Ligen wie aus unserem Nachbarland Belgien.

Seit Sommer 2018 ist der EHV NRW auch Passaußenstelle des DEB, inzwischen wurden bei uns über 2.800 Passanträge bearbeitet und 200 Sonderlizenzen erteilt.

Unsere Geschäftsstelle befindet sich seit kurzem im Hause Vennhauser Allee 228 in Düsseldorf-Vennhausen (nach Gründung war sie untergebracht im Hause der DEG in der Brehmstraße mit einem zwischenzeitlichen Gastrecht in Dortmund).

Weitere wichtige Daten

  • Juni 2017: EHV ist ab jetzt alleiniger LSB-Partner für Eishockey-Leistungssportförderung,
  • Nov. 2017: Philipp Kipp und Robin Beckers werden als EHV-Landestrainer verpflichtet,
  • August 2018: Pia Wittenhofer wird zur EHV-Fanbeauftragten bestimmt. 

Besondere Bedeutung haben derzeit in der Arbeit des EHV

  • Unterstützung der Vereine bei deren Engagement  um den Erhalt, die Sanierung und den Neubau sog. „Kleiner Eishallen“,
  • Die Nachwuchsleistungsförderung, gemeinsam mit dem DEB,
  • Ein durchgängiges Konzept der Trainerausbildung,
  • Die Entwicklung und Einführung eines neuen und modernen Spielberichtsprogrammes mit dem DEB, welches zur Saison 2019/2020 verbindlich eingeführt werden soll.

Gegenwärtig wird der EHV NRW e.V. geführt von dem ehrenamtlichen Verbandspräsidium mit

Rainer Maedge (Köln) als Präsidenten und den Vizepräsidenten Achim Staudt (Krefeld), Frauke Rautenberg (Solingen) und Heijo Böhme (Moers). Unterstützt wird die Arbeit des Präsidiums durch die hauptamtlichen Teilzeitkräfte Angela Weimann, Günter Wehnert und Thorsten Licht.