Nachrichten

34. Internationales U14 Nachwuchsturnier um den Bayrischen Löwen 2019 vom 04.–07.04. in Landshut

Nach 3 Jahren war erstmals wieder bei dem Turnier um den Bayrischen Löwen eine Auswahlmannschaft aus NRW dabei (U14 / Jahrgang 2005).

Teilnehmer waren:

  • Sachsen
  • Bayern
  • Graubünden
  • Südtirol
  • Baden-Württemberg
  • Tessin
  • OEV Ostschweizer Mannschaft

Gespielt wurde hier in der Vorrunde in 2 Gruppen. Wir hatten folgende Gegner in der Vorrunde:

  • Baden-Württemberg
  • OEV
  • Tessin

Das erste Spiel ging gegen Tessin. Hier merkte man der Mannschaft noch die Nervosität an, aber man fand schnell ins Spiel und das war auch gut so, denn es war ein sehr hart umkämpftes Spiel, dass unser Team mit 2:1 gewann.

Das zweite Spiel des Tages ging gegen OEV: Hier traf man auf eine sehr laufstarke Schweizer Mannschaft, durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gewann man aber auch hier mit 2:1.

Somit konnte der erste Turniertag mit der maximalen Punktausbeute beendet werden, was gleichzeitig den 1. Platz in der Gruppe bedeutete.

Am 2 Tag stand das 3. und letzte Gruppenspiel gegen Baden-Württemberg an. Auch dieses Spiel war nichts für schwache Nerven. Letztendlich mussten wir uns hier mit 1:2 geschlagen geben. Trotzdem konnten wir durch die beiden Siege am Vortag die Gruppe als Tabellenerster abschließen und ins Halbfinale einziehen. Hier hieß der Gegner Graubünden und es ging nun um den Einzug ins Finale. Die Mannschaft spielte sehr strukturiert und mit großem Kampf gewann man das Spiel mit 4:2 und zog ins Finale ein. So ging auch Tag 2 zu Ende.

Am 3. Tag ging es nun im Finale gegen den Top-Favoriten aus Bayern: Das es hier sehr schwer werden würde war jedem klar, denn die Voraussetzungen in Bayern sind komplett anders als bei uns in NRW. In Bayern trainiert  und spielt dieses Auswahlteam sehr oft zusammen. Das hat man auch im Spiel gesehen, hier passte das Zusammenspiel perfekt. Aber unser Auswahlteam aus NRW ließ sich nicht wirklich davon beeindrucken und lieferte den großen Bayern einen ordentlichen und fairen Kampf. Man musste sich aber leider mit 4:5 geschlagen geben.

Insgesamt erreichte unser Team einen grandiosen 2. Platz und hat allen beteiligten Mannschaften gezeigt, dass man in Zukunft wieder mit den Auswahlteams aus NRW rechnen muss. Coach Robin Beckers war mehr als zufrieden mit seinem Team und ist stolz, dass man sich an taktische Absprachen und spielerische Vorgaben gehalten hat und somit verdient 2. des Turniers geworden ist.