Nachrichten

Zeige Beiträge der Kategorie EHV

Cosber GmbH wird neuer Partner des EHV NRW und der Schiedsrichter des ESRW

Im Rahmen der gemeinsamen Kooperation zwischen dem Eishockey-Verband NRW e.V. und dem Berufsverband der Schiedsrichter Eishockey-Schiedsrichter im Westen e.V. konnte mit der Cosber GmbH als neuer Trikotsponsor eine langfristige Partnerschaft eingegangen werden.

Eishockeyverband NRW weiht Geschäftsstelle offiziell ein

Rund drei Jahre ist es nun schon her. Im Streit, der sich an einer Sperre gegen die Senioren und den Nachwuchs der Ruhrgebietsvereine aus Duisburg, Herne und Essen entzündete, dem sich auch die Stammvereine der vier nordrhein-westfälischen DEL-Vereine anschlossen, entstand – als Abspaltung vom Landeseissport-Verband NRW, einer Mehrsparten-Organisation, der Eishockey-Verband Nordrhein-Westfalen – der erste reine deutsche Eishockey-Verband aus Landesebene. Am Montagabend hat der EHV NRW im Süden Düsseldorfs nun seine Geschäftsstelle offiziell eingeweiht.

Fan-Beauftragte des EHV-NRW

Wir freuen uns darüber, dass Pia Wittenhofer (21) ab sofort die Aufgabe der Fanbeauftragten des EHV NRW übernommen hat. Sie wird sich bemühen, bei Konflikten den Fanbeauftragten der Vereine zu konfliktlösend und schlichtend zu vermitteln. Das EHV-Präsidium hat mit ihr diese Aufgabenstellung eingehend besprochen und ist sicher, dass Frau Wittenhofer mit ihrer hohen Kommunikationsbereitschaft, ihrer Teamfähigkeit und Sozialkompetenz für diese sicherlich nicht einfache Aufgabe sehr gut geeignet ist.

17. IAKS MANAGEMENTTAGUNG KUNSTEISBAHNEN INNSBRUCK/TELFS 15. BIS 17. MAI 2018

Zum Thema Neubau und Betrieb von Eishallen findet in der Zeit vom 15. – 17. Mai 2018 eine Tagung in Telfs bei Innsbruck statt. Veranstalter ist die IAKS, also die Internationale Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen mit Sitz in Köln (seit ihrer Gründung vor einigen Jahrzehnten).

Neue Eishallen braucht das Land!

Einladung zur Informations- und Diskussionsveranstaltung

„Neue Eishallen braucht das Land! Ein Impuls für den Eishockeynachwuchs– und Breitensport in Deutschland“

Wir laufen in die Falle Sanierungsstau! Alle ehrgeizigen Nachwuchs-Programme können nur realisiert werden, wenn in absehbarer Zeit die meist zwischen 30 und 50 Jahre alten Hallen saniert oder durch Neubauten ersetzt sind. Dabei geht es vor allem um Spielstätten mit einer Zuschauerkapazität bis 1.500 Plätzen.